Gut gebettet in Köln – Browser-Blog

Viele Menschen schlafen in der heutigen Zeit schlecht, was man aber ganz schnell wieder ändern kann. Lebt man zum Beispiel in der wunderschönen Stadt Köln, kann man das Wasserbett erwerben und darin einen viel besseren Schlaf genießen. In Wasserbetten vergisst man schnell den Stress des Alltages und freut sich auf den Abend, wenn man ins Bett gehen darf.

Wasserbetten Köln: Das Bett ist angenehm warm und kann zu jeder Zeit in der Temperatur verändert werden. Dazu passen sich Wasserbetten einem Körper perfekt an, gemütlicher kann keine Matratze sein. Man kann sich bequem auf die Seite legen, auf den Bauch oder auf den Rücken. Schön ist, dass im Wasserbett kaum die Gliedmaßen einschlafen, wie man es von normalen Betten her kennt. Kinder und Erwachsene fühlen sich in den Wasserbetten wohl, ob diese nun in Köln oder in anderen Städten erworben werden. Und da die Wasserbetten mittlerweile auch gar nicht mehr teuer sind, sollte man genau so ein Bett am besten für sich nutzen!

Pink Moon von Nick Drake jetzt als Cover von Pete Black – Browser-Blog

Das Cover von Nick Drake’s Pink Moon jetzt von Pete Black mit Konzertflügel: Pete’s Moon. Anhören und kaufen unter anderem in diesen Online-Shops:
iTunesamazonspotifymusicload, google play, artistxitefairsharemusictelekom music, Media Markt, meteli-net, MUZ.RU, Napster, Nokia Music, Rhapsody, Saturn, Starzik, tdconline, Vodafone, eventim. Weitere Details auf der Website von Pete Black.

Browser-Projekt Camino eingestellt – Safari-Vorgänger – Internet – Browser-Blog

Browser-Projekt Camino eingestellt – Safari-Vorgänger – Internet – MACWELT.

 

Der Webbrowsers, der dank seiner Benutzeroberfläche von eingeschworenen Mac-Anwendern als das beste „Mac-Erlebnis“ gepriesen wurde, ist nach elf Jahren Geschichte.
Nach über einem Jahrzehnt hat der kostenlose Open-Source-Browser Camino, den es ausschließlich für die Mac-Plattform gab, seine Entwicklung eingestellt. Ursprünglich, beim Start in Februar 2002, hieß der Browser „Chimera,“ musste aber aus rechtlichen Gründen den Namen ändern. „Camino“ war ein Netscape-Projekt unter der Leitung und Entwicklung von Dave Hyatt, der ein Jahr später zu Apples Safari-Team überwechselte und auch heute noch dort arbeitet. Hyatt war übrigens auch einer der ersten Entwickler von Firefox. Mike Pinkerton ist ein weiterer Mitbegründer von Camino und übernahm zunächst Hyatts Posten, wechselte aber schließlich hauptberuflich zu Google, um nur noch 20 Prozent seiner Arbeitszeit Caminos Weiterentwicklung und Pflege zu widmen. Auch Pinkerton war an der ersten Entwicklung von Firefox beteiligt, und arbeitet jetzt in Googles Chrome-Team.

Mozilla und Foxconn gehen Partnerschaft ein – Smartphone – Browser-Blog

Ist diese Kooperation sinnvoll?

Der iPhone-Produzent Foxconn könnte schon bald auch Firefox-Smartphones produzieren. Am Montag wollen Mozilla und Foxconn ihre Partnerschaft offiziell verkünden.

Wie Engadget.com meldet, haben der chinesische Hardware-Hersteller Foxconn und Mozilla eine Zusammenarbeit verkündet.

via Mozilla und Foxconn gehen Partnerschaft ein – Smartphone – Internet – MACWELT.